A Travellerspoint blog

Koh Tao - Turtle Island

Wo sind denn die Schildkröten?

semi-overcast 32 °C

Wir hatten die Auswahl zwischen Nacht-Fähre, Express-Boat und Highspeed Katamaran. - Es ist klar, dass wir uns für den Lomprayah Highspeed Katamaran entschieden hatten.
Ein Pickup von eben dieser Lomprayah Reederei hat uns abgeholt, zu einem Lomprayah Reisecar gebracht, der uns dann zum Pier chauffiert hat.
Nach dem Umtausch des Vouchers vom Guesthouse in Tickets für die Fähre, bewegte sich eine Karawane über den Steg zum Katamaran. Da war ich bereits das erste Mal froh, dass ich einen Rucksack habe und nicht so einen Roll-Koffer. Die haben nämlich ziemlich geflucht über diesen Holzsteg. ;-)
Es habens zwar doch noch welche mit Koffer geschafft, vor uns auf der Fähre zu sein. Die dachten wohl, es gäbe dann bessere Plätze. Gab es, für die Koffer. Nämlich ausserhalb der Kabine, das heisst, das Zeugs wird vermutlich ziemlich nass. Bis wir auf die Fähre kamen war dieser Bereich aber bereits voll. Deshalb haben sie unsere Rucksäcke dann innen in der Kabine aufgetürmt. Super, dort bleibts sicher trocken!
Kaum hat die Fähre abgelegt, wurde auf dem Bildschirm ein Film gezeigt. Juhuu! Stealth! So ein super Film! (Keine Angst, das ist ironisch gemeint...) Also von meinem Flug her bin ich mir bessere Filme gewohnt. Aber leider kann man hier nicht auswählen. :-(
Aber auch so kommt man irgend einmal ans Ziel...

Die Fähre legt in der Mae Hat Bucht an. Dort herrscht akkuter Schlepper-Alarm. Da wir vorerst keine Lust haben, uns von irgend einem Provision kassierenden Schlepper in ein Bungalow-Resort lotsen zu lassen, haben wir uns vorerst in ein Restaurant verzogen . Dort können wir uns in Ruhe anhand der Angaben im Reiseführer ein Bungalow-Resort aussuchen und dann schauen, wie wir dort hinkommen.
Eines steht für uns aber bereits fest: In Mae Hat wird unser Bungalow wohl nicht sein. Das ist uns zu touristisch und zuviel Trubel.
Frisch gestärkt lässt sich ein Bungalow viel leichter aussuchen.

Unsere Wahl fiel aufs Black Tip Dive Resort in der Tanote Bay [Link]. Ao Tanote ist eine schöne Bucht, wie gesagt etwas ab vom Trubel von Mae Hat oder Sairee Beach. Im Black Tip hat's schöne Bungalows und es hat verschiedene Restaurants, in denen man am Abend essen kann.
Das Restaurant vom Nachbar-Resort hat am Abend Tischchen, Kerzen und Fackeln am Strand installiert. So konnten wir super schön am Strand bei Fackelschein Nachtessen.
Ao Tanote links.jpg Ao Tanote rechts.JPG Black Tip Bungalow.JPG
Zum Tauchen kamen wir auch noch ein wenig. Leider war die Sicht nicht so berauschend. Das Meer war auch jeweils ziemlich unruhig. Als wir zu einem entfernten Tauchplatz gefahren sind (Chumphon Pinnacle), da war ich plötzlich ziemlich froh, dass wir endlich ins Wasser kamen. Wenn wir noch länger auf dem Boot herumgeschaukelt wären, hätte ich wohl Fische füttern müssen. :-O
Aber glücklicherweise ist das ganze unter Wasser dann vorüber und so hatten wir einen sehr schönen Tauchgang. (Mal davon abgesehen, dass meine Digitalkamera nach 5 Minuten keinen Strom mehr in den Akkus hatte, obwohl sie am Morgen noch volle Akkus gemeldet hat...).
Keine einzige Wasserschildkröte haben wir gesehen... :-(
Anemonenfisch.jpg Koralle.JPG UW_Yoga.jpg

Posted by ulebule 08:00 Archived in Thailand

Email this entryFacebookStumbleUponRedditDel.icio.usIloho

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint